Belino - hat ein tolles Zuhause gefunden

Belino heißt bei uns Lino. Weil es aber ja ein B-Wurf ist haben wir für die Papiere Belino daraus gemacht.

Lino ist ein ganz zierlicher Junge und braucht noch Hilfe beim Trinken. 
Er wird wohl immer das zarte Nesthäkchen sein :-)

Lino wird langsam vorwitzig. Doch auch wenn er noch so neugierig ist, sagt er sofort, wenn ihm etwas nicht geheuer ist.
Z. B. wenn man ihn mit einem dünnen Tuch etwas zudeckt. Sofort knurrt Lino das Tuch an.
Allerhand, ohne seine Erlaubnis und ohne Vorankündigung auf Tuchfühlung zu gehen!

 

Inzwischen ist Lino älter und mutiger. Er liebt es nach wie vor, sich mit Hund und Mensch zu unterhalten.
Lino lernt schnell, er weiß genau, wann er lieber verschwindet und wann er 'gefahrlos' zum Kuscheln kommen kann.
Und kuscheln liebt er sehr :-))

 

Es gibt viel Neues die nächsten Wochen, bitte schaut in ERSTE Wochen, da stehen die Entwicklungen von allen drin.
Und natürlich auch hier weiter unten...

 

Belino ist tricolor.

 

Lino hat ein tolles Zuhause gefunden

 


Lino zieht aus - er ist nun 13 Wochen alt

Lino ist unser intelligenter, fröhlicher und witziger kleiner Floh.
Er hat eine super Familie gefunden, die ihn zu schätzen weiß, von Herzen liebt und ihn bei jedem seiner Schritte optimal fördern wird. Lino ist ein Glückspilz. Sein Witz und seine herzliche, anhängliches Wesen wird uns immer im Herzen bleiben. Zum Glück ist er nicht so weit weg gezogen, so dass wir ihn oft wiedersehen werden ❤️

Die letzten gemeinsamen Wochen 12-13

Die Zeit fliegt - schon Woche 10-11

Wochen 8 und 9

Die Sache mit dem Krallen schneiden. Völlig überflüssig! Nur damit wir uns daran gewöhnen. Das war unheimlich und ich musste erst erst einmal jammern. Bis ich merkte, dass gar nichts Schlimmes passiert. Dann habe ich fleißig mitgeholfen...
Dafür habe ich überhaupt keine Angst davor, Nachts draussen im Garten herumzustrolchen. Wenn die anderen schon wieder drinnen sind, drehe ich gerne noch eine Runde alleine.
Wobei - zu meinen Menschen komme ich sehr gerne. Ich bin nämlich ein großer Kuschelfan. Leider habe ich meine Familie nicht ganz für mich alleine. Da sind immer auch meine Geschwister zur Stelle. Also nutze ich die Zeit,
wenn meine Schwestern schlafen und kuschel mich zu meiner Menschenmama.

Überhaupt bin ich ziemlich schlau. Ich habe nämlich herausgefunden, dass wir uns draussen lösen sollen. Also pieseln. Ist ja ganz einfach. Und dann mache ich gleich noch mein Häufchen, sonst stinkt es ja drin. Dass die anderen das nicht so ganz checken
kann ich gar nicht vertehen. Ist doch ganz einfach ;-))

 

Ich weiß auch ganz genau, wann meine Menschen über wollen, dass ich mein Kauteil loslassen soll. Pfff! Da renne ich schnell mit meiner Beute unters Sofa! Leider haben sie sich etwas einfallen lassen und mit ein Bändchen ans Halsband gebunden. Immer wenn ich mich jetzt verstecken will, ziehen sie mich einfach wieder unter dem Sofa heraus! Allerhand. Also gut, dann geb ich das Kauteil halt her, ich kriege es ja immer gleich zurück. Wozu diese Übung gut sein soll ist mir völlig scheierhaft. Ich knurre eh niemanden an. Also Einfälle haben meine Menschen, da komme nicht einmal ich drauf.

 

Sie sind sogar extra zu einer Tierärztin gefahren. Ich weiß jetzt, das ist jemand der mich übrall anfsst und dann piekst.
Fies, sowas. Was ich alles so mitmache, ganz brav! Dafür sind wir dann auch mit in die Hundeschule gefahren.
Das ist so ein Treffen für coole Typen wie mich. Ok, sie waren größer. Viel größer sogar, aber sehr höflich, diese Großen.
Auch die Menschen dort waren echt nett. Haben mich auf den Arm genommen unsd gekuschelt. Da würde ich sofort wieder hingehen.

Die 7. Woche hat begonnen

Oh, wir haben schon Woche 6!

Lino ist neugierig, schlau und kapiert sofort.
Er erkundet die Welt geren mal auf eigene Faust und braucht dazu nicht den Begleitschutz seiner Geschwisterchen.
Dabei ist Lino fröhlich und witzig und immer zum Spielen aufgelegt. Alles was seine Menschen so machen findet Lino äußerst spannend und er passt genau auf, was um ihn herum passiert. Ein kleiner fröhlicher Entdecker.

Diese Woche gab es für Lino viel Neues: auch er hat sein erstes Obst probiert und für lecker befunden.
Mit Futter hat Lino sich längst angefreundet. Wobei er wie alle noch gerne Nachtisch bei Mama nascht.
Mit seinen Geschwistern spielt Lino sehr gerne. Solange ihn niemand unterbuttern will. Dagegen wehrt er sich erfolgreich.
Lino ist nämlich sportlich. rennen findet er toll und während manche seiner Gewister noch etwas tollpatschig sind hat Lino ein hervorragendes Körpergefühl. Unser kleiner Athlet ;-)))

Die Zeit rennt: Woche 5

Kaum zu glauben: unser kleiner Lino, das Sorgenfellchen ist zum größten Frechdachs mutiert.
Lino fordert jeden zum Spielen heraus, knabbert jedes Hosenbein an,
das vorbeiläuft und bellt oder faucht wenn ihm etwas seltdsam vorkommt.
Dabei hat er lustige Ideen und ist ein echter kleiner Scherzkeks ;-))

Ratzfatz Woche 4

Linos 3. Woche

2. Woche

Lino's 1. Woche